EISENACH: Frau Sunna siegt gegen den Winter

Samstag, 13. März 2010

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Johannes ROMEYKE

Mehr als 1100 Mitwirkende gestalteten den großen Festumzug des Eisenacher Sommergewinns. In diesem Jahr stand die Geschichte der Wartburgstadt im Mittelpunkt des Geschehens. Die Person Ernst Abbe, die Pulverexplosion aus dem Jahr 1810, die Errichtung des Burschenschaftsdenkmals, der Bau der Wandelhalle mit Kurbadambitionen, die Errichtung des Sophienbades und die Forstakademie Eisenach wurden auf Festwagen bildlich dargestellt.

Natürlich fehlten auch Frau Sunna und der Winter nicht. Auf dem Marktplatz vollzogen die Beiden dann ihr traditionelles Streitgespräch, das mit dem Sieg von Frau Sunna endete. Im Anschluss daran verbrannten die Germanen eine Strohpuppe. Einen Tag später wird erstmals auf einer Wiese in der Nähe des Wolfgangs zum Feuerradrollen eingeladen. Die Tradition geht auf einen alten Brauch zurück, wobei einst brennend der Sommmer begrüßt wurde. Eine Woche lang lädt die Stadt Eisenach noch zum Volksfest auf den Markt und auf den Festplatz Spicke ein.

Aktuelle Videos finden Sie unter: www.thueringer-allgemeine.de

Einen Kommentar schreiben

Alle Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.