Die Helden sind gelandet

Mittwoch, 3. März 2010

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Video: Johannes ROMEYKE

Thüringens erfolgreiche Olympia-Teilnehmer sind zu Hause begeistert empfangen worden. Nach der Landung in München ging es im Dauerregen zunächst zum Marienplatz, wo Tausende Anhänger André Lange und Co. feierten. Die goldenen Eisschnelllauf-Frauen Stephanie Beckert und Daniela Anschütz-Thoms wurden dann später noch am Erfurter Flughafen von hunderten Fans mit Plakaten, Sekt und Blumensträußen begrüßt.

Von Dirk PILLE
ERFURT. Judith Hesse kam als erste aus dem Flieger, der überpünktlich 21.25 Uhr in Erfurt gelandet war. Dahinter schob Daniela Anschütz-Thoms einen Wagen mit Bergen von Gepäck. “Ist nicht alles meins. Aber wo ist denn mein Mann?”, fragte die Olympiasiegerin in den aufbrandenden Beifall der vielen Fans in der Flughafenhalle. Es dauerte ein wenig, bis Daniela ihren Gatten Marian zwischen all den Gratulanten entdeckt hatte und ihn küssen konnte.

Trotz müder Augen wich das Lächeln nicht aus den Gesichtern von Stephanie und Patrick Beckert, die von ihrer Familie mitsamt der Labrador-Hündin Trixi begrüßt wurden. “Ich habe sie schon vermisst. Umso so schöner ist die Überraschung gelungen”, meinte Beckert, die sich “nach zwei langen Reisetagen” von der Westküste Kanadas bis in das “Grüne Herz Deutschlands” auf die letzte Feier für diesen Tag im heimischen Wohnzimmer freute.

Daniela Anschütz-Thoms wollte mit dem Sektglas in der Hand nur noch “eine Dusche und mein Bett. Das war alles wunderbar - auch in München - aber sehr anstrengend.” Über ihren letzten schnellen Schritt, der ihr und der Staffel Gold brachte, sagte sie: “Das war so schön, dass es nach diesen vierten Plätzen doch noch geklappt hat.”

So schnell ließen die Fans die müden Helden dann aber doch nicht nach Hause. Trainer Stefan Gneupel bekam eine riesige gebastelte Medaille umgehängt. Die Kameras klickten unentwegt und Blumensträuße türmten sich auf den Gepäckwagen.

Die Südthüringer Asse um den Bob-König André Lange hatten im Auto den Weg von München nach Hause angetreten.

Heute stehen aber schon die nächsten Feiern an. Zunächst empfängt Erfurt ab 14 Uhr seine Eisschnellläufer im Rathaus, vor dem die Fans ihre Stars dann bejubeln können. Alle Olympia-Sportler aus Thüringen werden später ab 17 Uhr in Oberhof mit einem Empfang vor dem Kurhaus gefeiert. Höhepunkt ist ein abschließendes großes Feuerwerk. Im Jahre 2006 nach den Spielen in Turin jubelten an gleicher Stätte über 5000 Fans den erfolgreichen Olympiastartern zu.

Aktuelle Videos finden Sie unter: www.thueringer-allgemeine.de

Einen Kommentar schreiben

Alle Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.