Mountainbike-Street-Contest in Mühlhausen

Sonntag, 21. Februar 2010

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Text: Julia Schulle
Video: Glenn Meyer
 
26 Fahrer präsentierten beim Mountainbike-Street-Contest im Thuringia-Funpark Mühlhausen ihr Können. Mit vielen spektakulären Sprüngen versuchten sie die Jury zu überzeugen.

Gut 400 Zuschauer jubelten den Mountainbikern begeistert zu, als sie Elemente wie Backflips (einen Salto mit dem Fahrrad) oder Tailwhips (eine 360 Grad-Drehung des Fahrrades unter dem Fahrer) zeigten. Schon zum Training kamen die ersten Besucher, um zuzuschauen oder mit den Teilnehmern in der Halfpipe zu fahren. Der eigentliche Wettkampf begann am Nachmittag. “Die Stimmung in dieser Halle ist wirklich super”, meint Sabrina Ungemach, die Organisatorin dieses Wettbewerbs. In zwei Runden, den sogenannten Runs, fuhren die Mountainbiker durch die Indoor-Halfpipe und mussten durch die verschiedenen Sprünge nicht nur ihr Können sondern auch Kreativität beweisen. Die Zusammenstellung des Run war den Teilnehmern überlassen. Eine Minute hatten sie Zeit für ihre Vorstellung. Die Fahrer kamen dabei aus ganz Deutschland - aus Hamburg und Duisburg, aber auch aus der Region. Die Mountainbiker waren in drei Gruppen unterteilt. Den Anfang machten die Rookies, dazu zählen Fahrer bis 14 Jahre. Vier Jungs kämpften in dieser Altersklasse um Titelehren. Und Christian Gannermann überzeugte die Juroren mit seiner Vorstellung ganz besonders. Bei den Amateuren gewann Philip Gerhardt. Den beeindruckendsten Wettkampf lieferten sich allerdings die Pro-Rider. Diese Fahrer sind teilweise deutschlandweit bekannt und werden bereits gesponsert. Das Niveau war dementsprechend hoch. Hendrik Tafel entschied den Wettkampf in der Pro-Klasse für sich und nahm 300 Euro als Preisgeld mit nach Hause. Alle Ergebnisse des Mountainbike-Street-Contest sind auf der Internetseite (www.homegrowntour.de) nachzulesen. Der Thuringia-Funpark war übrigens die letzte Station der Homegrown-Tour für Mountainbike. Sabrina Ungemach ist sehr daran gelegen, den Sport noch bekannter zu machen. Auch im nächsten Jahr würde sie den Wettstreit wieder gern in Mühlhausen veranstalten. “Die Zusammenarbeit mit den Betreibern der Halle ist sehr gut. Es macht den Jungs und mir immer wieder Spaß hierher zu kommen.”

Aktuelle Videos finden Sie unter: www.thueringer-allgemeine.de

Einen Kommentar schreiben

Alle Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.