Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Montag, 8. Februar 2010

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Video: Johannes ROMEYKE

Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Thüringen beteiligen sich heute erstmals an den bundesweiten Warnstreiks. Betroffen sind der Gewerkschaft ver.di zufolge die Stadtverwaltungen und Landratsämter in Erfurt, Gotha, Gera, Suhl, Eisenach und Nordhausen. Bestreikt werden auch die Außenstellen der Bundesnetzagentur und des Bundesamts für Güterverkehr in Erfurt sowie die Bundeswehrstandorte in Gotha, Erfurt und Mühlhausen.

Mit bundesweiten Warnstreiks will ver.di den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen, in der am Mittwoch (10. Februar) beginnenden dritten Verhandlungsrunde in Potsdam ein Angebot vorzulegen. Die bisherigen Verhandlungen waren ohne Annäherung vertagt worden. Die Gewerkschaft fordert eine Gehaltserhöhung im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen im Gesamtvolumen von fünf Prozent.

Aktuelle Videos finden Sie unter: www.thueringer-allgemeine.de

Einen Kommentar schreiben

Alle Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.